In welcher Höhe entstehen bei der Filmproduktion Kosten?

Gute Frage. So komplex wie die Filmarten, Einsatzzwecke oder Branchen sind, in denen Unternehmensfilme sich gliedern, so flexibel ist auch die Preisgestaltung. Ein Industriefilm wird also ein anderes Budget haben als ein Schulungsfilm.

referenz film distanziert sich dabei ganz entschieden von versteckten Kosten. Wir legen offen, was wie viel kostet. Dabei gibt es grundlegend drei Preisstufen, in denen Sie sich bewegen werden.
Darüber hinaus bieten wir ein innovatives, hoch-flexibles System an Einzelkosten, mit denen Sie Ihren Produktfilm, Werbefilm oder Messefilm individuell an Ihre Bedürfnisse anpassen können, ohne die Kostenkontrolle aus der Hand zu geben. Von der Konzeption, der Erstellung des Filmdesigns über die Organisation der Darsteller, der eigentlichen Dreharbeiten bis hin zum Schnitt und zur Tonmischung gibt es viele verschiedene Glieder in der Kette der Filmproduktion. Buchen Sie nur, was Sie wirklich brauchen!

 

Ein gelber PFeil der nach unten zeigt.

 

Jedes Untenehmen ist einzigartig. Daher bietet referenz film ein innovatives, hoch-flexibles System an Einzelposten, mit denen Sie die Kostenkontrolle niemals aus der Hand geben.

 

gelber_Pfeil_oben

 

Sie haben bereits bestimmte Vorstellungen was Ihren Film angeht? Dann nutzen Sie doch unseren Online-Kalkulator. Mithilfe einer Vielzahl von Auswahlmöglichkeiten können sie dort genauere Angaben bezüglich Ihrer Filmproduktion machen. Diese lassen Sie anschließend auswerten und bekommen per E-Mail ein Ergebnis, das die ungefähren Kosten Ihres Projekts enthält.


Unsere Preisstufen - für jedes Budget optimale Anwendungsmöglichkeiten

Mit unseren drei Produktlinien bieten wir in Preisstufen für jeden Kunden und für jede Videoproduktion die passende Lösung. Hierbei passen wir den Preis der Technik, Kreation und Aufwand an Ihr jeweiliges Budget an. Grundsätzlich gilt:  Qualität hat Ihren Preis. Jedoch kann man schon mit einem geringeren Budget und der von uns genutzten Technik großartige Filme erstellen.

 

Unsere Basic-Line bietet Lösungen für kleine Unternehmen oder kleinere Projekte für große Unternehmen. Für ein Budget zwischen € 2.500,- und € 15.000,- erstellen wir Image-, Produkt-, Messe- oder andere Filmproduktionen für Sie, abgestimmt auf Ihr jeweiliges Budget und Ihr Einsatzfeld. Den kompletten Service und alles, was Ihr Herz begehrt, bekommen Sie sogar schon mit unserer günstigsten Variante. Wir wollen, dass jeder Film perfekt wird.

 

Aufnahme von schräg oben: Es ist ein Hochbeet auf einem gepflastertem Untergrund zu sehen.

Mit unserer Premium-Line bieten wir die perfekte Lösung für mittelständische Unternehmen, die sich oder ihre Produkte in hochwertigem Umfeld präsentieren möchten. Aber auch für große Unternehmen, die kleinere Projekte ab einem gewissen Aufwand realisieren wollen, ist diese Linie ideal. Für ein Budget zwischen € 15.000,- und € 50.000,- realisieren wir aufwendige Filmproduktionen für Ihr Unternehmen. Mit der Premium-Line, als goldene Mitte, machen Sie garantiert nichts falsch.

 

Eine junge Frau mit blonden Haaren und blauen Hemd sitzt an einem Computer mit ihren Händen auf der Tastatur.

Unsere High-End-Line bietet die Möglichkeit aufwendige nationale oder internationale Projekte umzusetzen. Gerne realisieren wir diese Projekte nach vorgegebenem Drehbuch Ihrer Agentur. Wir können für Sie aber auch den kompletten Produktionsprozess inklusive der Ideenentwicklung – selbstverständlich abgestimmt auf Ihre Kommunikationsstrategie – anbieten. Mit unserem Netzwerk von Produktionspartnern weltweit bieten wir Ihnen auch bei internationalen Dreharbeiten einzigartige Möglichkeiten. Zahlreiche nationale und internationale Awards bei renommierten Filmfestivals beweisen unsere Kompetenz.

Aussenaufnahme eines beleuchteten Gebäudes am Abend mit der Schrifteinblendung "Theorie in Winterberg".

Wir bieten Ihnen die perfekte Lösung für Ihr Budget - fragen Sie uns einfach - wir stehen telefonisch, über unser Kontaktformular oder im Livechat stets zur Verfügung!


Einzelstufen

Hier bekommen Sie eine detailgenaue Auflistung der einzelnen, möglichen Kostenpunkte einer Filmproduktion. Selbstverständlich fallen die hier aufgeführten Zahlen nicht bei allen Filmproduktionen an. So ist bei einem klassischen Imagefilm häufig kein Studio oder oft kein professioneller Darsteller nötig. Wir kalkulieren gerne Ihre individuelle Filmidee für Sie durch.

 

Ein gelber PFeil der nach unten zeigt.

 

Welche Punkte sind für Sie unverzichtbar, wo können Sie unnötige Kosten einsparen?

 

gelber_Pfeil_oben

 

Fragen Sie uns einfach, wir freuen uns auf Ihre Anfrage.

Konzeption

Die Recherche wird in der Regel mit Tagessätzen verrechnet und ist stark davon abhängig, wie viele Informationen bereits vorliegen (ca. € 300,- bis € 500,-).
Die Kosten für die Idee und die Drehbuchentwicklung sind ein sehr variabler Faktor. Der Tagessatz eines Autors liegt in der Regel zwischen € 400,- und € 1.000,- pro Tag, damit ist allerdings nur der Arbeitsaufwand für die Konzeption abgegolten. Da es sich bei der Entwicklung eines Filmkonzeptes aber natürlich vor allem um eine kreative Leistung handelt, kommt in der Regel noch ein “Buy-out” für die Rechte an der Idee dazu.
Soll ein Storyboard gezeichnet werden, so ist natürlich vor allem wichtig, wie viele Einstellungen der Film hat, um zu erfassen, wie viele Bilder erstellt werden müssen. Bei Filmen zwischen 3 und 8 Minuten müssen Sie für die Scribbles mit € 1.500,- bis € 4.000,- rechnen.
Insgesamt liegen die Kosten für die Konzeption eines Unternehmensfilms zwischen € 500,- bei einem einfachen Produktfilm bis hin zu € 10.000,- bei einem aufwendigen Imagefilm.

Ein Mann hält eine Konstruktionszeichnung von einem Dach, im Hintergrund sind Teile der Konstruktion zu erkennen.

Filmdesign

Der erste Schritt, die Entwicklung und Konzeption eines Filmdesigns, wird in der Regel in Tagessätzen des Grafikdesigners zu Preisen zwischen € 300,- und € 900,- abgerechnet.

Grafik eines Leuchtturms auf einer Klippe in Betrieb aus der Logoanimation der referenz film.

Erstellung Drehplan

Die Drehbuchanalyse mit der dazu gehörenden Entwicklung des Drehplans dauert 1 bis 3 Tage und kostet je nach Aufwand zwischen € 250,- und € 1.000,-.

Organisation

Die Organisation der Drehorte, der Technik, Requisiten usw. für eine Produktion wird in der Regel ebenfalls nach Tagessätzen zu € 250,- bis € 500,- abgerechnet.

Ein Mann arbeitet in einem Büro an seinen Schreibtisch und organisiert das

Darsteller

Wenn Sie auf externe Schauspieler zugreifen, so hängen die Preise hierfür vor allem von der Qualität und Erfahrung der Akteure ab. Grundsätzlich sollten vor allem bei Sprechrollen oder emotionaler Darstellung professionelle Darsteller eingesetzt werden. Unbekanntere, aber kompetente Schauspieler verrechnen normalerweise Gagen zwischen € 250,- und € 1.000,- pro Tag. Für einen bekannten Namen sind nach oben keine Grenzen gesetzt. Dazu kommen Reisekosten und eventuell ein zusätzlicher Buy-out. Der Buy-out ist der Ausgleich für die Nutzung der Persönlichkeit des Darstellers und ist vor allem davon abhängig, wie intensiv der Film eingesetzt wird. Ein Buy-out beginnt bei ca. € 100,- und kann auch mehrere Tausend Euro betragen, wenn der Film zum Beispiel häufig und über einen langen Zeitraum im Kino oder TV eingesetzt wird. Darsteller bei Imagefilmen, Messefilmen, Schulungsfilmen oder Produktfilmen verzichten allerdings häufig auf den Buyout.

Zwei Darsteller, die sich in zwei Sesseln schräg gegenüber sitzen und sich unterhalten.

Studio

Die Bandbreite für die Miete eines Aufnahmestudios reicht von € 500,- pro Tag für ein kleines Studio z. B. zur Ablichtung Ihres Produkts bis zu € 5.000,- für ein TV-Studio mit einer Mehrkamera-Regie. Hier sind nach oben keine Grenzen gesetzt, wenn zum Beispiel aufwendigere Technik oder Dekoration benötigt wird.

Dreharbeiten

Ein Drehtag wird normalerweise ebenfalls nach Tagessätzen abgerechnet. Ein einfaches Drehteam beginnt bei einer Tagesgage von € 450,- und steigt dann abhängig von der verwendeten Kameratechnik und der eingesetzten Crew. Bei einem Imagefilm, den Sie zur Kundengewinnung einsetzen wollen, sollten Sie einen technischen Mindeststandard einhalten, bei dem Beleuchtung als gestalterisches Element eingesetzt wird. Ein professionelles Kamerateam inklusive Personal, Licht, Zubehör, Kamera, Kamerakran, Dolly und Kamerafahrzeug können Sie mit Pro-Tag-Preisen zwischen € 1.000,- und € 1.500,- für den Dreh kalkulieren. Wenn Sie  zusätzlich einen Regisseur zur Darstellerführung, Visagisten, Dekorateure usw. benötigen, kann der Drehtag auch mehr kosten.

Zwei Mitarbeiter knien am Boden und bereiten eine Kamera auf einem Stativ für eine Filmaufnahme vor.

Kosten sparen durch Einkauf von Footage

Der Einkauf von fremden Filmsequenzen ist häufig kostengünstiger als die gleichen Szenen selbst zu realisieren und so ein beliebtes Mittel, um Kosten zu sparen. In vielen Fällen - wie zum Beispiel bei historischem Material oder bei einmaligen Ereignissen - gibt es keine Möglichkeit das Material selbst zu drehen. Grundsätzlich gibt es zwei verschiedene Preismodelle. Es ist möglich Material inklusive aller Verwertungsrechte pauschal zu erwerben. Viele Anbieter verlangen aber auch Lizenzgebühren, die davon abhängig sind wo und über welchen Zeitraum das Filmmaterial genutzt wird. Die Preise beginnen bei € 150,- bis € 500,- für eine Szene, hochwertige Sequenzen oder historisches Material für einen weltweiten unbegrenzten Einsatz können aber auch € 2.000,- kosten.

Eine Panoramaufnahme eines Teils der Stadt St. Georgen an einem sonnigen Tag.

Grafik Design

Je nach Qualifikation des Grafikdesigners liegen die Tageshonorare hier zwischen € 250,- und € 1.000,-.

Über einem großen Schreibtisch an dem drei Personen an Computern arbeiten steht der 3D Schriftzug

Animationen

Animationen werden in der Regel nach Tagessätzen zwischen € 450,- und € 1200,- abgerechnet. In speziellen Fällen, wie dem Erklärvideo, besteht manchmal der komplette Film aus Animationen.

Eine Animation der Wasseraufbereitung von der Firma

Sprecher

Vergleichbar zu den Darstellerhonoraren teilen sich auch die Kosten für den professionellen Sprecher in das eigentliche Honorar und den Buy-out. Die Honorare und der Buy-out sind natürlich abhängig von der Qualität und Bekanntheit des Sprechers und liegen zwischen € 20,- und € 300,- pro Filmminute.

Zu sehen ist ein professionelles Tonstudiomikrofon mit Popschutz in einer Mikrofonspinne.

Musik

Die günstigste Version ist GEMA-freie Musik. Diese Musiktitel werden in der Regel für die Vertonung von Filmproduktionen zu einem Pauschalpreis von € 10,- bis € 100,- angeboten. Für diese Musikstücke fallen natürlich auch keine GEMA-Gebühren an. Allerdings ist hier die Auswahl begrenzt. Eine größere Auswahl erhalten Sie bei einem Musikverlag, der auf die Verwertung von Musikrechten für den Filmbereich spezialisiert ist. Hier bezahlen Sie einen Minutenpreis (je nach Verlag zwischen z. B. € 50,- und € 200,- pro Minute), dazu kommt allerdings die GEMA-Gebühr, die nach Pauschalen abgerechnet wird. Für einen weltweit eingesetzten Imagefilm können Sie mit ca. € 200,- bis ca. € 400,- Gesamtkosten pro Filmminute rechnen.

In der Mitte des Bildes ist ein blonder Junge zu sehen der Kontrabass spielt.

Schnitt

Je nach zur Verfügung stehender Technik liegt die Miete für einen professionellen Schnittplatz inklusive Cutter für die Postproduktion bei einem Preis von € 450,- bis € 1.500,- pro Tag.

Eine Nahaufnahme von einem Recorder, der in der Postproduktion zum Einsatz kommt.

Tonmischung

Eine professionelle Tonmischung sollte in einem Tonstudio realisiert werden, da nur so auch Feinheiten wahrgenommen und korrigiert werden können. Die Miete für ein Tonstudio liegt zwischen € 250,- und € 1.000,- pro Tag.

Programmierung DVD/Blu-Ray

Die Programmierung ist vor allem vom Aufwand abhängig. Eine einfache Programmierung mit der Möglichkeit das Video zu starten oder bestimmte Kapitel anzuspringen, kann in einem Tag realisiert werden, eine komplexe Programmierung mit vielen Untermenüs und Wahlmöglichkeiten kann auch mehrere Tage oder Wochen dauern. Die Abrechnung erfolgt in der Regel über Pauschalen oder Tagessätze. Letztere liegen zwischen € 250,- und € 700,-.

Zu sehen ist eine Schnitt-Tastatur mit dem Logo der Firma Avid rechts oben und charakteristischen, farbigen Tasten.

Datenwandlung

Die Datenwandlung wird in der Regel mit einer Einstellungspauschale für das Einmessen und Einrichten des Encodings und mit einer Minutengebühr kalkuliert. Damit sind die Kosten natürlich sehr von der Lauflänge des Films abhängig. Bei einem Imagefilm oder Produktfilm sollte das benötigte Budget aber nicht über € 250,- liegen.

 Nahaufnahme von einem Live-Audio-Mischer, der gerade in Betrieb ist.

Vervielfältigung

Bei der Vervielfältigung in Form von Blu-Rays oder DVDs sind die Preise stark von der Anzahl der Kopien abhängig. Eine bedruckte DVD liegt je nach Stückzahl zwischen € 0,25 und € 4,00. Für eine Pressung ist es notwendig zuvor ein sogenanntes “Glasmaster” anzufertigen. Dieser Vorgang fällt unabhängig von der Stückzahl an, sodass sich diese Kosten bei geringer Stückzahl stärker auswirken. Bis ca. 300 Stück ist es normalerweise günstiger die Scheiben zu brennen, ab 300 bis 400 Stück wird es günstiger die Pressung mit Glasmaster, zu realisieren.

Drei Datenträger, Blu-Ray mit schwarzer Beschichtung, DVD in violett und CD in grün.

Eine betriebswirtschaftliche Betrachtung des Kosten-Nutzen-Verhältnisses beim Einsatz eines Videos finden Sie unter Return-on-Invest.

Verwenden Sie gerne auch unseren Online-Kalkulator, um ein unverbindliches Kostenangebot zu Ihrer Filmidee zu erhalten!


Unser freundlicher Mitarbeiter steht Ihnen bei Fragen gerne zur Verfügung.Bei Fragen rufen Sie uns doch einfach an unter +49 (0) 9721 94 19 81-0 oder schreiben Sie eine E-Mail. Sie können auch die Live-Chat-Funktion verwenden.