Jobs bei referenz film

Deine Job-Chancen bei uns

Vielen Dank für Dein Interesse in unserem Team mitzuarbeiten. Du kannst Dich hier auf dieser Seite ausführlich über Deine gewünschten Jobs informieren und dann einfach eine E-Mail mit Deiner Bewerbung an unsere Filmagentur senden. Bitte beachte bei Deiner Bewerbung:
Die E-Mail sollte einen Lebenslauf enthalten und auch unbedingt den Hinweis, für was Du Dich bewerben willst (klingt albern, wird aber oft vergessen), nicht größer als 20 MB sein (größere Videos oder Musterarbeiten bitte nur verlinken, und nicht als Anhang mitsenden).
Um die Chancen für deine Bewerbung zu erhöhen, empfehlen wir dir dich über unsere Arbeit und unsere Filme zu informieren. Beispiele für Filmproduktionen findet ihr bspw. bei den Imagefilmen, Messefilmen oder dem interaktiven Video.
Wir fänden es übrigens cool, wenn Du — nachdem Du jetzt schon mal auf unserer Webseite bist — uns auch bei Facebook “liken” würdest. Also schon mal vielen Dank dafür.

Aktuelle Angebote

Wir bieten regelmäßig mit Beginn im Herbst Ausbildungen in folgenden Bereichen an:

  • Mediengestalter/in Bild & Ton/Schwerpunkt Kamera
  • Mediengestalter/in Bild & Ton/Schwerpunkt Schnitt oder alternativ
  • Film- und Videoeditor

Praktikum bei referenz film

Unsere zwei Redakteure stehen vor einer an der Wand hängenden Grafik, davor steht ein kleiner Junge mit einer blau umrandeten Lupe.

Wir haben immer wieder längerfristige Praktika zu vergeben, Bewerbungen sind jederzeit möglich (Details siehe unten, bitte unbedingt lesen)

  • Praktikum Filmschnitt
  • Praktikum Redaktion/Produktion
  • Praktikum Kameraassistenz
  • Praktikum Verwaltung/Organisation

Wir freuen uns auf Euch!

Weitere Informationen zu Voraussetzungen und Bewerbungsverfahren findet Ihr weiter unten, bitte sorgfältig lesen und berücksichtigen, damit spart Ihr Euch und uns viel Arbeit und erhöht auch Eure Chancen unser Team zu verstärken erheblich.

Praktikum Filmproduktion/Videoproduktion

Immer wieder bekommen wir Anfragen, ob man bei referenz film ein Praktikum im Bereich Filmproduktion oder Videoproduktion machen kann. Daher findet Ihr hier detaillierte Informationen. Wir freuen uns auf Eure Bewerbung (wie, siehe oben).

In welchen Bereichen ist ein Praktikum möglich?

Sechs Jugendliche sitzen zusammen um einen Tisch und lernen gemeinsam.

Grundsätzlich bieten wir im Bereich Grafik/Layout (Mediengestalter für Digital- und Printmedien), Bild- und Ton/Kamera (Mediengestalter für Bild und Ton) oder Schnitt (Film- und Videoeditor) und im Bereich der Verwaltung (Kaufmann/Kauffrau für audiovisuelle Medien) Praktikumsplätze an.


Welche Voraussetzungen solltet Ihr für ein Praktikum bei uns mitbringen?

Die Referenzler Manuela Weissmann und Katarina Lieblein halten eine kurze Absprache vor dem Dreh.

Generell erwarten wir von unseren Praktikanten Flexibilität, Teamgeist und Lust auf einen ungewöhnlichen Arbeitsplatz. Für Büro- und Verwaltungstätigkeiten setzen wir grundlegende PC-Kenntnisse voraus (Windows, Word). Für ein Praktikum in der Grafik sind Grundlagen der Text- und Bildbearbeitung erforderlich. Interessierte für den Bereich Bild und Ton sollten technisches Interesse mitbringen und ein gewisses Vorstellungsvermögen besitzen, wie Ideen visuell umzusetzen sind. Ferner sollten die Bewerber ein Mindestalter von 18 Jahren haben. Eines sollte Euch aber auch klar sein: Dieser Beruf braucht nicht nur persönliche Neigung, sondern jede Menge Engagement, abseits von einem üblichen 40-Stunden-Denken! Um uns eure Motivation zu beweisen, würden wir uns freuen, wenn Ihr Euch die Seiten zur Filmproduktion durchlest - besonders den Ablauf einer Filmproduktion. Auch für die eigene filmische Bildung sehr empfehlenswert!


Wie lange dauert ein Praktikum?

Die normale Dauer eines Praktikums bei referenz film beträgt drei Monate. Für Studenten, die ein Praxissemester absolvieren möchten, ist es bei uns möglich 6 Monate, bzw. 20 Wochen zu arbeiten. Du gewinnst dabei einen intensiven Einblick in unsere Arbeitsbedingungen und Produktionsprozesse. Dadurch lernst Du uns besser kennen und wir Dich. In Ausnahmefällen (z. B. wenn Ihr ganz besonders gut geeignet seid) bieten wir aber gelegentlich die Möglichkeit für ein Kurzpraktikum (4 Wochen) an. Für Studenten ist bei uns die Absolvierung des Praxissemesters in Form eines Teilpraktikums (3 Monate) möglich. Praktika mit weniger als 4 Wochen Dauer halten wir nicht für sinnvoll und bieten wir generell nicht an.

Voraussetzungen für ein Praktikum bei referenz film

Grundsätzlich dient ein Praktikum der beruflichen Orientierung eines Berufsanfängers, oft von Schülern.

Doch ein- bis zweiwöchige Praktika halten wir gerade bei den umfangreichen Tätigkeitsprofilen der Berufsbilder der Medienbranche für wenig sinnvoll, schließlich sollt Ihr auf Basis des Praktikums einen tiefen Einblick in den Berufsalltag bekommen. Unser “Berufsalltag” ist aber sehr abwechslungsreich und projektabhängig, sodass in zwei Wochen kein realer Eindruck gewonnen werden kann. Somit gehört die Mindestdauer von drei Monaten zu den Grundvoraussetzungen für ein Praktikum bei referenz film.

Grundvoraussetzungen für ein Praktikum, die Ihr erfüllen müsst:

  • Mindestdauer des Praktikums von drei Monaten
  • eingeschriebener Student im Bereich Medien
  • Mindestalter von 18 Jahren
  • fundierte Deutsch- und Englischkenntnisse
  • Abitur/Fachabitur

Wir legen besonderen Wert auf:

  • Schulnoten
  • körperliche Fitness
  • Arbeitsproben

Diese Parameter sagen mehr über Euch aus, als Ihr denkt:

Je nachdem für welches Berufsbild Ihr Euch interessiert, sagen uns Eure Hobbys und Eure Noten schon sehr viel über Eure Befähigung aus. Mehr Informationen dazu findet Ihr weiter unten bei den Voraussetzungen für Ausbildungsplätze. Informiert Euch doch auch gleich über das Vorstellungsgespräch bei referenz film, indem Ihr Euch einfach die Videos anschaut.

Vergütung

Unsere Praktikanten sind sozialversicherungspflichtig beschäftigt und erhalten als Vergütung ein Taschengeld.


Berufsausbildung bei referenz film

In welchen Bereichen ist eine Ausbildung möglich?

Seit 1999 sind wir ein von der Industrie- und Handelskammer anerkannter Ausbildungsbetrieb. Wir bilden in folgenden Berufen aus:

  • Mediengestalter/-in Bild & Ton (Schwerpunkt Kamera)
  • Mediengestalter/-in Bild & Ton (Schwerpunkt Projektmanagement und Produktion)
  • Mediengestalter/-in Digital und Print (Grafik, Animation, Multimedia, Printdesign)
  • Film- und Videoeditor/-in
  • Kauffrau/-mann für Bürokommunikation

Welche Voraussetzungen solltet Ihr mitbringen?

Generell erwarten wir Flexibilität, Teamgeist, Lust und Motivation auf einen ungewöhnlichen Arbeitsplatz. Du solltest mindestens einen guten Realschulabschluss mitbringen. Wünschenswert ist allerdings Abitur oder Fachabitur.

Deine Berufsausbildung bei referenz film

Unterschiedliche Ausbildungsberufe erfordern unterschiedliche Fähigkeiten. Doch einige Kriterien sind auf all unsere Auszubildenden anzuwenden, dazu gehören Soft Skills wie Flexibilität aber auch Hard Skills, wie die allgemeine Hochschulreife. Darüber hinaus möchten wir Dir hier einen vertieften Einblick geben, was uns dazu motiviert, Dich zu einem Vorstellungsgespräch einzuladen. Was dabei auf Dich zukommt, erfährst Du unter Vorstellungsgespräch in einigen kurzen Videos.

Grundvoraussetzungen

  • Mindestalter von 18 Jahren
  • Abitur/ Fachabitur
  • Führerschein

Entscheidungskriterien

  • Gestaltung deiner Bewerbungsunterlagen
  • Schulischer Werdegang allgemein, Schulnoten im Speziellen
  • Computerkenntnisse (Office und diverse Ton- und Bildbearbeitungsprogramme)
  • Aktivitäten/Hobbys
  • Arbeitsproben

Diese Punkte müssen dem Berufswunsch entsprechen, z. B. sollte, wer eine kaufmännische Ausbildung anstrebt, gute Noten in Mathematik mitbringen (oder besser noch in Rechnungswesen, falls vorhanden); und wer sich an der Kamera betätigen möchte, muss einer körperlichen Arbeit gewachsen sein, sollte also ganz gute Sportnoten haben.

Alter

Wenn Du Dich hier wieder findest und bei Ausbildungsbeginn mindestens 18 Jahre alt bist (Ausnahmen hiervon können wir leider nur in seltenen Ausnahmefällen machen), versuche es doch einfach unverbindlich mit einer Bewerbung. Ausbildungsbeginn ist in der Regel der 1. September, wir können aber auch später beginnen, wenn es für Dich und für uns Sinn macht. Bitte lies Dir vor dem Absenden Deiner Bewerbung diese Seiten sorgfältig durch und bewirb Dich dann online per E-Mail (siehe oben).

Berufsprofile

Hier bieten wir für Dich zunächst eine allgemeine Übersicht über die einzelnen Berufe. Anschließend informieren wir über die Aufgaben, die diesbezüglich auf Dich bei referenz film warten. Schau doch einfach nach, ob sich Deine Ausbildungsvorstellungen mit unseren Erwartungen decken! Die Angaben sollen Dir zur beruflichen Orientierung dienen und zu einem sinnvollen Ausbildungsentschluss verhelfen.

Kaufmann/-frau für Bürokommunikation

Kaufleute übernehmen kaufmännische Tätigkeiten in Arbeitsgebieten wie Produktionsorganisation, Marketing und Vertrieb oder betriebliche Steuerung und Kontrolle. Sie kennen die Produkte und Dienstleistungen sowie die Produktionsformen und Abläufe im eigenen Unternehmen und in der Branche. Im Rahmen der Planung, Herstellung und Vermarktung audiovisueller Medien führen sie unter Beachtung der Wirtschaftlichkeit ihres Handelns kaufmännische, organisatorische und logistische Aufgaben durch. Kaufleute können in allen Bereichen tätig sein. So unterschiedlich diese auch sind, sind Kaufleute immer für kaufmännische und organisatorische Aufgaben zuständig.

Kaufmann/-frau — bei referenz film

Planung und Organisation:

  • Equipment für Produktionen des Unternehmens beschaffen und dessen Einsatz organisieren.
  • Den Einsatz von Personal- und Materialressourcen für die Medienproduktion planen.
  • Finanzierungsmöglichkeiten prüfen und Kalkulationen durchführen.
  • Bei Nachkalkulationen von Produktionen mitwirken.
  • Rechte und Lizenzen erwerben und verwerten, zum Beispiel die Rechte für einen Musiktitel kaufen.
  • Den Vertrieb/Verleih von Produkten organisieren.
  • Kontakt halten mit zuliefernden Dienstleistern.
  • Verhandlungen mit Anbietern und Kunden führen.

Marketing und Vertrieb:

  • Informationen über Markt und Mitbewerber beschaffen und diese auswerten.
  • Bei der Erstellung von Marketingkonzepten mitwirken.
  • Die Medienprodukte und Dienstleistungen des eigenen Unternehmens vermarkten.
  • Angebote schreiben.
  • Moderne Informations- und Kommunikationssysteme einsetzen und nutzen.

Rechnungswesen:

  • Konten führen.
  • Zahlungsvorgänge bearbeiten.
  • Zahlungstermine überwachen.
  • Honorare und Lizenzen abrechnen.
  • Kaufleute kommen bei uns mit vielen Menschen innerhalb und außerhalb des Unternehmens in Kontakt. Ihr Arbeitsplatz ist das Büro.
  • Buchführung/Aufgaben des Rechnungswesens.

Mediengestalter/-in Bild und Ton — allgemein

Im Vordergrund ist eine Frau von hinten zu erkennen, die gerade vor einer Schulklasse sitzt.

Mediengestalter/-innen Bild und Ton sind in Einrichtungen der Film- und Fernsehbranche beschäftigt, z. B. bei Rundfunk- und Fernsehanstalten oder bei Film- und Tonbearbeitungsfirmen. Je nach Art, Größe und Struktur des Betriebes sind sie in Produktions- und Studioräumen oder an wechselnden Einsatzorten tätig. Mediengestalter/-innen Bild und Ton sind qualifiziert für die elektronische Produktion und Gestaltung von Bild- und Tonmedien, zum Beispiel Nachrichten- und Magazinbeiträge, Dokumentationen, Hörspiele, Werbespots, Lehrfilme, Musikvideos sowie Multimediaprodukte.


Mediengestalter/-in Bild und Ton — bei referenz film

Der Schwerpunkt der Tätigkeiten von Mediengestalter/innen — Bild und Ton liegt bei uns in der Kameraarbeit.

  • Bild- und Tonaufnahmen selbstständig (Kameraführung) oder gemeinsam mit anderen Kameraleuten (Kameraassistenz) herstellen.
  • Kamerastandpunkte nach redaktionellen Vorgaben festlegen und Szenen ausleuchten, Bildaufnahmen durchführen.
  • Ton nach redaktionellen Vorgaben aussteuern, insbesondere Mikrofone auswählen und positionieren, Bild- und Tongeräte zusammenschalten, Ton aussteuern, mischen, aufnehmen.
  • Geräte nach Abschluss der Aufnahmen abbauen und gegebenenfalls den Verleihfirmen zurückgeben.
  • Aufnahmen auf technische Unversehrtheit und Vollständigkeit überprüfen · Aufzeichnungen führen und prüfen, Arbeits- und Aufnahmeabläufe dokumentieren und archivieren.
  • Termingerecht erforderliche Geräte auswählen und bereitstellen, Bänder und Kabel und andere Verbrauchsmaterialien bereithalten
  • Sichten und Prüfen von Aufzeichnungen.

Film- und Videoeditor/-in — allgemein

Großaufnahme eine Tastatur mit farbigen Tasten, mit der gerade jemand tippt.

Film- und Videoeditoren/-editorinnen arbeiten im Bereich der Film- und Fernsehbranche, zum Beispiel in Rundfunk- und Fernsehanstalten oder bei Filmbearbeitungsfirmen. Dort sind sie in Schneideräumen und Filmstudios, in Archiv- und Magazinräumen tätig. Film- und Videoeditoren/-editorinnen ordnen, prüfen und bearbeiten Bild-, Ton- und Manuskriptmaterialien wie Drehbücher, Treatments oder Storyboards. Anhand der vorliegenden Materialien gestalten sie Bild- und Tonmontagen, fertigen Bildeffekte an, bereiten den Filmvorschnitt vor und führen ihn aus. Sie bereiten Bild- und Tonmaterialien zur Synchronisation (Abstimmung von Bild und Ton) vor und schneiden Sprache, Geräusche und Musik auf Synchronität. Abschließend kontrollieren und archivieren sie Bild- und Tonmaterialien.


Film- und Videoeditor/-in — bei referenz film

  • Angeliefertes Bild-, Ton-, Animations- und Manuskriptmaterial ordnen, prüfen und bearbeiten und dieses für Bild- und Tonmontagen auswerten.
  • Bild- und Tonmontagen gestalten und Bildeffekte anfertigen.
  • Den Filmbildschnitt vorbereiten und ausführen.
  • Das beste Bildangebot nach gestalterischen Gesichtspunkten auch unter Einbeziehung von Trickmöglichkeiten auswählen.
  • Bild- und Tonmaterial zur Synchronisation vorbereiten und Sprache, Geräusche und Musiken auf Synchronität schneiden.
  • An Filmschneidetischen, elektronischen und digitalen Schnittsystemen und Bildmischpulten arbeiten.
  • Bild- und Tonmaterial archivieren.
  • Bildschnitte am Mischpult unter Beachtung von Kameraführung, Trickmöglichkeiten, Speichermedien und anderen Faktoren ausführen.
  • Bild-und Tonmaterial im Hinblick auf Gestaltungsmöglichkeiten und technische Qualität bewerten und es nach dramaturgischen Vorgaben zu einem inhaltlich-stimmigen aussagekräftigen AV-Produkt gestalten.
  • Format- und Normwandlungen durchführen.

Mediengestalter/-in für Digital- und Printmedien — allgemein

Mediengestalter/ –innen für Digital- und Printmedien arbeiten in Werbe- und Multimediaagenturen, Werbestudios, Medienconsultingunternehmen, Herstellern von Online- und Offlinemedien, Verlagen, Unternehmen der Druck- und Medienvorstufe sowie der Datentechnik, Druckereien, Reprografie- und Mikrografiebetrieben sowie für Hersteller von Fotogravurdruckformvorlagen. Mediengestalter/innen für Digital- und Printmedien sind zuständig für die Gestaltung von digitalen oder gedruckten Informationsmitteln. Ihr Tätigkeitsbereich erstreckt sich von der Kundenberatung über das Erstellen von Konzepten bis hin zum Durchführen der Projekte und dem Erstellen des fertigen Produktes.
Die Ausbildung erfolgt in einer der vier Fachrichtungen:

  • Mediengestalter/in — Digital-/Printmedien — Medienberatung
  • Mediengestalter/in — Digital-/Printmedien — Mediendesign
  • Mediengestalter/in — Digital-/Printmedien — Medienoperating
  • Mediengestalter/in — Digital-/Printmedien — Medientechnik

Mediengestalter/-in Digital- und Print bei uns

Der Beruf wird bei uns in den Fachrichtungen Mediendesign/Nonprint und Medienoperating/Nonprint ausgebildet.
Mediendesign — Nonprint:

  • Kunden bei der gestalterischen Umsetzung von Medienprodukten beraten.
  • Entwickeln von Gestaltungskonzepten.
  • Text-, Grafik- und Audio- bzw. Videodaten gestaltungsorientiert für multimediale Produkte bearbeiten.
  • Das Design für die Mehrfachnutzung in verschiedenen Medien aufbereiten und es auf Datenträgern ausgeben.
  • Cover (CD, Video, DVD), Label (CD, DVD), Inlay (CD, DVD) und Etiketten gestalten.
  • Ideen für Websites und Intranetauftritte, Datenbanken, CD-ROMs, Filmspots und Videosequenzen entwickeln.
  • Layouts entwerfen (z. B. für die Menüoberfläche einer CD-ROM).
  • Text, Bild, Grafik, Bewegtbild und Ton für multimediale Produkte oder für die Verwendung in digitalen Medien gestalten

Medienoperating — Nonprint:

  • Text-, Grafik- und Audiodaten für Multimediaprodukte technikorientiert bearbeiten.
  • Aufbereiten von Daten für die Mehrfachnutzung.
  • Bewegtbildanimationen und visuelle Effekte herstellen.
  • Daten mit entsprechenden Anwendungsprogrammen optimieren und zu einem Medienprodukt zusammenführen und umstrukturieren, z. B. zu einer interaktiven Nutzung.
  • Offline- und Onlinepräsentationen entwickeln und erstellen.
  • Installieren von Hard- und Software.

Bewerbung bei referenz film

Nur online bewerben!

Falls Du Dich für ein Praktikum, einen Ausbildungsplatz oder einen Job bei referenz film interessierst, dann genügt eine Onlinebewerbung per  Email. Teile uns bitte auch mit, was Du bisher mit Foto, Film/Video und in anderen Kreativbereichen gemacht hast. Vorhandene Arbeiten schauen wir uns gerne an, wenn diese online stehen und Du uns über Deine Bewerbung den Link übermittelst.
Bitte sende uns Deine Bewerbung auf keinen Fall per Post, da wir diese aufgrund der großen Anzahl von Bewerbungen leider nicht zurückschicken werden. Und es wäre schade um Dein Geld, dass Du für Kopien und Versand ausgegeben hast!

Wie geht es nach Deiner Bewerbung weiter?

In der Regel erhältst Du ein Feedback von uns, wenn Du mit in die engere Auswahl genommen wurdest. Bitte habe hier etwas Geduld, wir veranstalten von Zeit zu Zeit Auswahlverfahren. Im Vorfeld rufen wir alle in Auswahl kommenden Bewerber an. Wenn Du ausgeschieden bist, erhältst Du in der Regel eine Absage per E-Mail. Wir bitten Dich deshalb, nicht telefonisch nachzufassen.

Wir freuen uns auf Deine Bewerbung!

Bitte informiere Dich auch über das Vorstellungsgespräch bei referenz film.