Der Imagefilm - e-motion for your business

Definition Imagefilm

In einem Imagefilm können Sie Kunden oder auch Mitarbeitern Ihr Unternehmen emotional näher bringen. Das Medium Film eignet sich hervorragend zur Kommunikation des eigenen Firmenbildes - sowohl firmenintern, wie auch nach außen.
In Abgrenzung zum Produkt- oder Eventfilm sollen dabei nicht Einzelaspekte der Firma, Fakten oder harte Zahlen transportiert werden, sondern - wie der Name schon sagt - das Image, oder auf Deutsch ein Bild des gesamten Unternehmens.

 

Ein gelber PFeil der nach unten zeigt.

 

Ein emotionaler Imagefilm schafft Nähe und Vertrauen und fördert Ihr Corporate Marketing.

 

gelber_Pfeil_oben

 
 

Eine Grafik zeigt drei Bereiche, in denen der Sender "Unternehmen" über das Medium "Imagefilm" die Empfänger "Kunden", "Kooperationspartner", "Mitarbeiter" und "potenzielle Bewerber" erreicht.
 

Dabei steht weniger die Vermittlung von Informationen im Mittelpunkt, als vielmehr die emotionale Bindung des Zuschauers an Ihren Betrieb. Dabei kann der Imagefilm aus der kompletten Bandbreite filmischer Mittel schöpfen, mit denen das Medium in der Lage ist, Gefühle beim Zuschauer zu erzeugen. Als Marketing Werkzeug ist ein solches Video somit vielseitig einsetzbar - sei es auf der eigenen Homepage in Form eines Werbefilms oder auf einem Messestand als Aufmerksamkeit anziehender Messefilm. Aber auch in den sozialen Medien als Webfilm unterstützt der Imagefilm Ihr Corporate Marketing. Wie die firmeneigene Corporate Identity ist ein Imagefilm ein Mittel der Kommunikation in der Industrie, auf dessen Möglichkeiten Sie nicht verzichten sollten.


Mit Imagefilm zum Firmen Image

Imagefilm ist der am häufigsten genutzte Begriff für Filme in der Unternehmenskommunikation. Er dient dazu, dem Rezipienten ein Image (dt.: Abbild) von Betrieben, Unternehmenszweigen, Produkten oder Dienstleistungen zu vermitteln und hat meist eine Dauer von 2–10 Minuten.
Plattformen für Imagefilme sind Verkaufspräsentationen, Messen, Besuche von Interessenten vor Ort, in Ausnahmefällen auch Wirtschaftsmagazine, das Fernsehen und zunehmend das Internet.
Diese Filme im klassischen Sinne enthalten wenige Fakten und können deshalb mit mehr Kreativität realisiert werden als Produkt- oder Schulungsfilme. Es bieten sich viele Umsetzungsmöglichkeiten, wie z. B. emotionale Darstellungen oder sogar Musikclips an. Durch den Produktionsaufwand, der eher an einen Werbespot im Kino erinnert, sind diese Filme allerdings im hochpreisigen Sektor anzusiedeln.
Fragen Sie dennoch bewusst nach weiteren Umsetzungsmöglichkeiten für die Filmproduktion. Denn einen Imagefilm produzieren zu lassen, muss nicht unbedingt immer Dreharbeiten vor Ort bedeuten, schließlich sind auch rein grafische Elemente in Form von Animationen immer beliebter.

In der Totalen wird eine Baustelle gezeigt, auf der schon das Gerüst für einen größeren Gebäudekomplex zu erkennen ist.

Der Imagefilm im Einsatz

Der Fokus liegt auf einem Kameramann, der auf den Regiemonitor in der Unschärfe blickt.

Deutlich häufiger werden solche Filme im Rahmen von Firmenpräsentationen angewandt. Sie sollen dem Zuschauer das Unternehmen näher bringen. Die Länge ist abhängig von Einsatzfeld und Auftraggeber. So hat ein Film, der Besuchergruppen in einer „Kinosituation“ vorgeführt wird, eine längere Laufzeit als ein Film, der in einer Verhandlung oder einem Verkaufsgespräch gezeigt wird.

Eine Filmproduktion holt den Zuschauer dort ab, wo er ist und zeigt ihm eine Fertigungsanlage oder ein Produkt in einem anderen Licht. In der Industrie kann der Zuschauer des Unternehmensfilmes auch ein Mitarbeiter sein, der die Corporate Identity seiner Firma oder in einer Schulung einen Arbeitsvorgang verinnerlichen soll. Die Einsatzgebiete eines Imagefilms sind zahlreich: Messen, Webseiten, Ausstellungsräume oder als Inlay (Zugabe) einer Broschüre. Auch ein computeranimierter Erklärfilm kann ein Imagefilm sein, wenn er mit einem Augenzwinkern ein Unternehmen vorstellt.

Der Imagefilm als Branchenspiegel

Nicht nur unterschiedliche Einsatzzwecke bedingen Form und Aussehen eines Imagefilms, im gleichen Maß - oder vielleicht sogar mehr - richtet sich die Gestaltung dieser Art Unternehmensfilm nach der Branche des beworbenen Gewerbes.
Pauschal ausgedrückt erscheint es offensichtlich, dass ein solcher Film für ein produzierendes Unternehmen in der Maschinenbaubranche anders gestaltet sein muss, als der einer Hotelkette. Während der Erste die produzierenden oder produzierten Maschinen in den Vordergrund stellt, liegt bei einem Film der Hotelbranche der Fokus klar auf den Menschen, den Besuchern. Ein Industriefilm kann eher in kühlen, stahlblauen Farben gehalten sein, während ein appetitlicher Imagefilm für die Gastronomie eher bunt und farbenfroh gestaltet werden würde.

Eine Gruppe von Marathonläufern beginnt ihren Lauf am Startbogen der Marathonstrecke.


Aufnahme auf der alten Mainbrücke in Würzburg während der Abenddämmerung.

Doch auch wenn die Branchen inhaltlich näher beieinanderliegen sind die Unterschiede in der Form ihrer Imagefilme klar erkennbar. Ein Stadtfilm und ein Tourismusvideo wollen generell erst mal dasselbe: Menschen in eine Region locken. Doch während letzteres nur saisonale Besucher begeistern möchte, muss der Film einer Stadt zusätzlich noch einen Überblick für bereits ortsansässige Bürger geben und junge Familien oder ganze Unternehmen dazu animieren, die Region zu beleben.
Dazu müssen die beiden Videos teilweise sehr ähnliche Filmmittel verwenden, wie stark emotionalisierte Musik, stilisierte Bilder glücklicher Menschen und epische Landschaftsaufnahmen. Im Imagefilm einer Stadt können aber gleichzeitig Elemente eines Industriefilms oder Recruitingfilms vorkommen - je nachdem, welches Zielpublikum angesprochen werden soll.


360° Grad Filmproduktion für Imagefilme

Nutzen Sie innovative Videotrends, wie das 360°- Video und lassen Sie den Zuschauer so in Ihr Unternehmen eintauchen. Ermöglichen Sie Ihren Interessenten in alle Richtungen zu blicken und so einen lebendigen und bleibenden Eindruck von Ihrem Unternehmen zu erhalten. Mit einem 360°- Video können Sie beispielsweise einen virtuellen Rundgang durch Ihre Räumlichkeiten darbieten und so dem Zuschauer Ihr Unternehmen, Ihre Mitarbeiter und die Atmosphäre bei Ihnen näher bringen. So erreichen Sie Ihre Zuschauer direkt und emotional und hinterlassen einen überzeugenden Eindruck. Erhöhen Sie darüber hinaus die Klickrate und die Verweildauer. Da gängige Video- und Social-Media-Plattformen diese Videos problemlos abspielen, steht auch der Verbreitung Ihres 360°- Video nichts im Wege. Wenn Sie Ihr Unternehmen, Ihre Stadt oder Region für andere erlebbar machen wollen und der Zuschauer Teil des Geschehens werden soll, dann könnte das 360°- Video genau das richtige für Sie sein. Fragen Sie uns nach individuellen Möglichkeiten für Ihren Imagefilm unter +49 (0) 9721 94 19 81-0.


Imagefilme produziert vom referenz film-Team

Nachfolgend zeigen wir Ihnen einige Filmproduktionen der letzten Jahre, darunter auch Eigenproduktionen, die verdeutlichen, wie wichtig die Zielgruppen orientierte Ansprache ist und, dass Imagefilme auch zur Mitarbeitermotivation eingesetzt werden können und sollten. Solche Produktionen von Imagefilmen sind rein für den internen Gebrauch, z. B. zur Ansprache der Mitarbeiter produziert, weshalb sie für jedwede Veröffentlichung gesperrt sein sollten.

Imagefilm für das Traditionsunternehmen Veltins

Dieser Film wird auf Veranstaltungen, wie Konzerten, Festivals oder Sportevents von Veltins auf einer Großleinwand dem Publikum präsentiert. Für diesen Einsatz ist der Film gezielt in dem Format 4:3 produziert. Über das positive Image hinaus vermittelt dieser Film auch gezielt Informationen, die das Unternehmen verbreiten möchte.

St. Georgen - Imagefilm einer Stadt

Für das virale Marketing via soziale Netzwerke entstand eine ganze Reihe Kurzclips (Link auf Stadtfilm) und ein Langfilm, die verschiedene Aspekte des Lebens in der Stadt im Schwarzwald abdecken sollen.

“Ein gut durchdachtes Konzept, Dreharbeiten über mehrere Monate verteilt - teils auch kurzfristig, eine hohe Flexibilität bei sich ändernden Voraussetzungen und - vor allem - ein freundlicher, zuvorkommender und kompetenter Kontakt haben die Zusammenarbeit mit referenz film mehr als angenehm gemacht.”
 
-Diana Weiser, Stadtmarketing

Imagefilm der Feilmeier-Unternehmensgruppe

Auch das ist ein Imagefilm, der aber auch als Kinowerbung eingesetzt werden könnte - rein theoretisch. Der Film soll als spielerisches Experiment verdeutlichen, wie eine solche Filmproduktion rein emotional und ohne selbst-gedrehtes Material – also rein durch angekauftes Footage – bereits bei minimalen Kosten entstehen kann. Auch ohne firmenspezifische Inhalte werden hier positive Emotionen allein in der Postproduktion durch Schrifteinblendungen, Schnitt, Musik und schnell getaktete Bildmontage erzeugt.

“Wir haben bereits mehrfach mit referenz film zusammengearbeitet und tun das auch gerne wieder - die wissen, was sie tun!”
 
-Ludwig Feilmeier, Geschäftsleitung


Unsere kompetenten und aufgeschlossenen Mitarbeiter steht Ihnen bei Fragen jeder Zeit zur Verfügung.Sie haben Fragen? Eine umfassende Beratung und die Beantwortung all Ihrer Fragen liegen uns am Herzen - zögern Sie also nicht uns per  Email,  Live-Chat (rechts unten) oder telefonisch  +49 (0) 9721 94 19 81-0 zu kontaktieren.